QuaMaDi

QuaMaDi

Die „Qualitätsgesicherte Mamma- Diagnostik“, kurz QuaMaDi, ist eine landesweite Initiative zur Förderung der Brustgesundheit und Früherkennung von Brustkrebs. Seit 2001 bietet QuaMaDi in Schleswig-Holstein Frauen die Möglichkeit, an qualitativ hochwertigen, indikationsbasierten Untersuchungsmöglichkeiten, im Sinne eines ganzheitlichen Diagnostikprozesses teilzunehmen, um Brustkrebs in einem frühen Stadium zu erkennen.

Grundlegend ist eine strukturierte, interdisziplinäre Zusammenarbeit aller beteiligten Arztgruppen (Gynäkologen, Radiologen, Pathologen und Referenzzentren). Eine unabhängige Zweitbefundung aller durchgeführten Mammographieaufnahmen und falls notwendig, eine unabhängige Drittbefundung und ggf. Abklärungsdiagnostik in einem von vier regionalen Referenzzentren zeichnen QuaMaDi aus.

Wird eine Auffälligkeit an der Brust bei der Selbstuntersuchung festgestellt, kann Ihre Frauenärztin/Frauenarzt zunächst abklären, ob weitere Maßnahmen erforderlich sind. Im Rahmen von QuaMaDi kann bei Verdacht auf Brustkrebs zeitnah unter Einsatz neuester Techniken und bewährter Untersuchungsmöglichkeiten eine Abklärung durchgeführt werden. Die anfallenden Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Unsere Beteiligung

Frauenarztpraxis Dr. Lee Ann Augustin ist stolz darauf, aktiv an QuaMaDi teilzunehmen und somit unsere Unterstützung für die Gesundheit von Frauen zu zeigen. Unsere Praxis verfügt über modernste Mammographie- und Sonographie-Geräte und engagiertes medizinisches Personal, das darauf spezialisiert ist, qualitativ hochwertige Untersuchungen durchzuführen. Wir sind bestrebt, sicherzustellen, dass die Frauen in Schleswig-Holstein Zugang zu den bestmöglichen Dienstleistungen für die Brustgesundheit haben.

Warum ist Mammographie wichtig?

Mammographie ist eine entscheidende Methode zur Früherkennung von Brustkrebs. Frühe Diagnose erhöht die Heilungschancen erheblich und kann Leben retten. Die Mammographie ist eine schnelle Untersuchung, die es ermöglicht, Veränderungen im Brustgewebe zu erkennen, noch bevor sie spürbar sind. Durch regelmäßige Mammographie-Untersuchungen können wir das Risiko von Spätstadien der Brustkrebsdiagnose minimieren.

Ablauf der Untersuchung:

Vorbereitung: Vor der Mammographie ist in der Regel keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Es wird empfohlen, möglichst keine Deodorants, Parfüms oder Lotionen im Brustbereich zu verwenden, da diese Rückstände auf den Bildern hinterlassen könnten. Sie sollten dem Fachpersonal alle relevanten Informationen zu Vorerkrankungen, Schwangerschaften oder vorherigen Brustoperationen mitteilen.

  1. Vorbereitung des Patienten: Sie werden gebeten, Ihre Oberbekleidung abzulegen und sich von der Taille bis zum Hals frei zu machen. 
  2. Positionierung: Die speziell ausgebildete Technikerin wird Sie bitten, eine Brust nach der anderen auf eine spezielle Platte zu legen. Die Brust wird sanft zusammengedrückt, um sie für die Aufnahme zwischen zwei Platten zu stabilisieren. Dies kann etwas unangenehm sein, dauert jedoch nur wenige Sekunden.
  3. Bildaufnahme: Während die Bilder aufgenommen werden, müssen Sie für einige Momente stillhalten und ruhig atmen. Die Technikerin macht normalerweise zwei Aufnahmen von jeder Brust – eine von der Seite und eine von oben.
  4. Wiederholung für die andere Brust: Der Vorgang wird für die andere Brust wiederholt.
  5. Beendigung der Untersuchung: Nachdem alle erforderlichen Aufnahmen gemacht wurden, wird die Druckplatte gelöst und die Untersuchung ist abgeschlossen.

Nach der Untersuchung:

Nach der Mammographie können Sie normalerweise sofort Ihre normalen Aktivitäten wieder aufnehmen. Es ist normal, dass die Brüste nach der Untersuchung etwas empfindlich oder gerötet sind, aber diese Empfindlichkeit sollte innerhalb kurzer Zeit nachlassen.

Ergebnisse:

Die Bilder werden von unserer Ärztin ausgewertet, die die Ergebnisse interpretiert und einen Bericht erstellt. Diese Ergebnisse werden Ihnen mitgeteilt. In den meisten Fällen sind die Ergebnisse unauffällig. Wenn auffällige Befunde festgestellt werden, können weitere Untersuchungen oder Kontrollen empfohlen werden.